von Reinhard Mau

Zukunftsorientierte Landwirtschaft

Treffen der Inititative „Zukunftsorientierte Landwirtschaft“ geht in die zweite Runde:

Experten gaben ihr Wissen sowie Erfahrungen über alternative Haltungsformen für Schweine weiter.

Am 12.02.19 fand ein zweites Treffen der Initiative „Zukunftsorientierte Landwirtschaft“  im  NABU-Zentrum in Steinfurt-Borghorst statt. 

Neben Landwirten aus Borghorst, waren zwei alternative Schweinehalter aus Hilter (Nähe Osnabrück) und Samern (Bad Bentheim) sowie eine Vertreterin der Landwirtschaftskammer vor Ort. Außerdem nahmen Mitglieder der NABU-Ortsgruppe und des NABU-Kreisverbandes und interessierte Tierschützer an der Veranstaltung teil.

 

Der Abend diente u.a. dem Austausch von Erfahrungen in Bezug auf die Umstellung von einer konventionellen Nutztierhaltung in eine alternative, tiergerechtere Art. So berichteten u.a. die beiden Experten Frau Mörixmann aus Hilter und Herr van Bebber aus Samern über die Möglichkeiten, Herausforderungen und Lösungen.

 

Frau Mörixmann betreibt einen Aktivstall für Schweine, der den Tieren u.a. ein großes Platzangebot, mehr Beschäftigungsmöglichkeiten und Strohlager bietet, in dem sie sich frei und individuell bewegen können. Herr van Bebber hält seine Tiere ganzjährig in einem Offenstall mit Außenklima. Auch hier finden die Tiere ein großes Platz- und Beschäftigungsangebot. Beide Experten waren sich einig, dass eine Umstellung nicht unbedingt einfach, jedoch sinnvoll und möglich ist, so dass sie diese Entscheidung jederzeit wieder treffen würden. Bei beiden Ställen handelt es sich um transparente Ställe, die von interessierten Verbrauchern besucht werden können. Auch die Initiative "Zukunftsorientierte Landwirtschaft" war bereits auf beiden Höfen und konnte sich ein eigenes Bild machen.

 

Weiterlesen …

von NABU Stadt Steinfurt

"Aktivstalls für Schweine" in Hilter

„Sehr beeindruckend“ und „Respekt!“:

 

Besichtigung des „Aktivstalls für Schweine“ in Hilter fand bei allen Teilnehmern eine einstimmig positive Resonanz!

Kürzlich war es wieder soweit: Die Gruppe aus Vertretern der NABU Ortsgruppe Steinfurt, Landwirte sowie interessierte Umwelt- und Tierfreunde starteten zu einer weiteren Hofbesichtigung, um sich über alternative Haltungsformen im Nutztierbereich zu informieren.

Wurden bereits eine Hofbesichtigung in Samern bei Schüttorf (Schweinehaltung im Offenstall) sowie in Lentförden bei Hamburg  (Muttergebundene Kälberaufzucht) angesehen, so ging es heute zum „Aktivstall für Schweine“ von Frau Mörixmann nach Hilter bei Osnabrück.

Bereits bei der Ankunft auf dem Hofgelände konnten die Teilnehmer mit großer Freude feststellen, dass das Interesse an einer alternativen Haltungsform, die dem Tierwohl dient, groß ist, da nicht nur die Gruppe aus Steinfurt zur Besichtigung vor Ort war. Frau Mörixmann ermöglicht ca. 2-3 Mal pro Woche interessierten Besuchern einen Einblick in ihre Stallungen und ihre Arbeit. 

Auf die Hygiene wird hierbei unbedingt geachtet und Wert gelegt. So erhielt jeder Besucher vorab eine Schutzkleidung, die er anlegen musste. Erst dann ging es gemeinsam in die Stallung.

Weiterlesen …

von NABU Stadt Steinfurt

Igel aus dem NABU-Lehmdorf

Im Rahmen von Bildung für nachhaltige Entwicklung besuchen die Vorschulkinder des DRK-Familienzentrums regelmäßig den NABU in Steinfurt-Borghorst.

Dort lernen sie mit Unterstüzung der Landschaftsökologin und zertifizierten Waldpädagogin Ruth Schroer viel Wissenswertes über heimische Tiere wie Fledermäuse und Bienen, aber auch über hier ansässige Pflanzen. Außerdem können sie im großen Garten die Natur hautnah erleben und sich auf dem Spielplatz vergnügen.

Dieses Mal erfuhren die Kinder viel über die Lebensweise der Igel und wie sie selbst aktiv werden können, etwas zum Schutz für die kleinen Besucher der Gärten zu tun. Anschließend durften sie ihre Kreativität ausleben, indem sie aus Lehm ihren eigenen Igel herstellten, der dann gut verpackt in einer Kiste den Heimweg zur Kita antrat.

Der nächste Besuch ist bereits geplant, dann soll auf jeden Fall Pizza im Lehmofen gebacken werden.

Weiterlesen …